Feuerwehr

Einsätze

23.12.2017 FEU-00 Padenstedt

Gegen 15:30 Uhr wurden die Weihnachtsvorbereitungen durch einen Einsatz auf dem Campingplatz Padentstedt unterbrochen. Ein Wohnwagen brannte. Mit dem Hohlstrahlrohr konnte der Schwelbrand durch die FF Padenstedt zügig unter Kontrolle gebracht werden und größere Schäden am Wohnwagen wurden verhindert.

Dadurch war ein Eingreifen der FF Arpsdorf nicht erforderlich. Die Kameraden blieben trotzdem als Sicherung vor Ort, bis die Einsatzstelle endgültig sicher war und freigegeben wurde.

Angrenzende Wohnwagen blieben ebenfalls unbeschädigt. Menschen waren zu keiner Zeit in Gefahr.

Bei der Suche nach Glutnestern kam eine Wärmebildkamera zum Einsatz. 

13.12.2017 TH K-00 Padenstedt

Wir wurden zu einem Einsatz in den Humboldredder in Padenstedt alarmiert. Ein Heizungsraum, der ca. 1m unter Wasser stand, musste ausgepumpt werden. Die FF Padenstedt hatte die Situation beim Eintreffen unserer Kameraden bereits weitestgehend unter Kontrolle, sodass wir nicht eingreifen brauchten und nach kurzer Zeit bereits den Rückweg antreten konnten.

Der Keller wurde zunächst mit der Padenstedter Tragkraftspritze ausgepumpt und später mit einer Tauchpumpe und einem Nasssauger trocken gelegt. 

19.09.2017 TH K Arpsdorf

Durch einen stillen Alarm haben sich einige Kameraden um 17:00 Uhr am Gerätehaus getroffen und haben mit der Motorkettensäge und weiterem Gerät einige Zweige von Bäumen in direkter Nähe zum Gerätehaus abgenommen, die durch den Sturm bereits angebrochen waren und dadurch drohten, herunterzufallen. 


13.09.2017 TH K-00 Ehndorf

Das Sturmtief Sebastian hat auch uns gefordert.

Um einen auf die Straße gefallenen Baum zu beseitigen, wurden wir um 14:50 Uhr nach Ehndorf alarmiert.

Noch vor dem Ausrücken haben wir allerdings schon wieder Entwarnung bekommen. Die FF Padenstedt hatte die Straße schon wieder frei gemacht. Sie waren gerade auf dem Rückweg eines anderen Einsatzes.

26.07.2017 FEU-00 Wasbek

Um 8:38 Uhr wurden wir zusammen mit weiteren Wehren zu einem Brand in die Ostlandstraße nach Wasbek alarmiert, da die Wasbeker Feuerwehr noch bei einem vorangegangenen Einsatz waren.

Beim Eintreffen der Wehren war der brennende Geschirrspüler bereits mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht.

Das Gebäude wurde im Anschluss mit einem Hochdrucklüfter entrauchtt und wir konnten ohne weitere Maßnahmen wieder zurück zu unserem Gerätehaus fahren.

06.01.2017 TH K-AUST Arpsdorf

Um 18:31 Uhr wurde die Feuerwehr Arpsdorf zu einem Technischen Hilfeleistungseinsatz in die Bahnhofstraße der Gemeinde gerufen.

Durch einen Motorschaden eines Fahrzeug ist eine Ölspur bis in den Ort hinein entstanden, die von den Einsatzkräften mit Bindemittel aufgenommen wurde.

Bereits nach kurzer Zeit war die Verkehrssicherheit wieder hergestellt und der Einsatz abgearbeitet.